Konzeption EPA

Die EPA bietet ein erlebnispädagogisches Erfahrungsfeld mit mannigfaltigen Möglichkeiten. Ihnen gemeinsam ist der Ansatz, dass sie den Teilnehmern gezielt eine reizvolle Herausforderung stellen, die es gilt mit Hand Herz und Verstand anzunehmen.

In der Auseinandersetzung mit dieser Herausforderung machen die Teilnehmer Erlebnisse, die ihr bisheriges Spektrum an Handlungsmöglichkeiten, Verhaltensweisen oder  Denkmustern erweitern. Dabei ist es nicht zwingend erforderlich, dass die Aufgabe erfolgreich bewältigt wird. Auch ein Scheitern kann zu einem Lernerfolg führen. Durch gezielte Reflexionen soll das Erlernte und Erlebte in den Alltag der Teilnehmer transferiert werden.

Gelingt es dem Teilnehmer, diese Erfahrungen in seine eigene Persönlichkeit aufzunehmen, stehen ihm diese neuen Möglichkeiten auch im Alltag zur Verfügung. Den Handlungsspielraum an Aktion und Reaktion zu erweitern ist das primäre Ziel unseres Arbeitens. Fördernd und fordernd führen unsere Trainerinnen und Trainer durch das Programm und versuchen den Bedürfnissen der Gruppe gerecht zu werden.

Wir bieten neben Gruppentrainings, Teamtrainings und Schulklassentrainings folgende Schwerpunkteinheiten:

  • Schwierigkeiten im Sozialverhalten

z.B. Kontaktschwierigkeiten, aggressiv - dissoziales Verhalten, Gewaltbereitschaft, unangemessenes Konfliktverhalten, Unsicherheit im Nähe-Distanz-Bereich, Misstrauen, Schwierigkeiten aufgrund unterschiedlicher kultureller Herkunft

  • Persönliche Schwierigkeiten

z.B. Ängstlichkeit, Wahrnehmungs- und Aufmerksamkeitsstörungen, Lernschwächen, Impulsivität, motorische Auffälligkeiten/Unruhe, Entwicklungsverzögerungen, Umgang mit Regeln und Grenzen, Motivationsarmut, Antriebslosigkeit, Verweigerung

  • Entwicklungsgefährdung aufgrund belastender Familiensituation

z.B. Scheidung oder Trennung der Eltern, Verschuldung, Abhängigkeiten, innerfamiliäre Konflikte, Gewalterfahrung, psychische Schwierigkeiten

  • Unsicherheit, mangelndes Selbstvertrauen, Selbsteinschätzung

Freie Plätze im Freiwilligendienst (BFD/FSJ) für 2016/2017

Kontakt
Ina Budde
Tel. 0721/35007-130
i.budde@awo-karlsruhe.de