Kooperations- u. Abenteuerspiele

Arbeitsmoral, Kommunikationsfähigkeit und die Höhe der Frustrationstoleranz sind entscheidende Faktoren, die während des Trainings als auch im Alltag den Erfolg oder Misserfolg einer Gruppe bestimmen.

Unserer Kooperations- und Problemlösungsaufgaben zeigen dem Beobachter und den Akteuren direkt, an welchen Problemlagen es zu arbeiten gilt. Durch Reflektion werden die entscheidenden Punkte thematisiert und können so, nachhaltig in den Alltag wirken.

Für die Kunden, die Bereits Erfahrungen mit erlebnispädagogischen Programmen sammeln konnten, hier ein paar Beispiele aus unserem Fundus. Die Wippe für Gruppen bis zu 20 Personen, das „Laufende A“ und ein Spinnennetz, die Flussüberquerung und verschiedene Transportaufgaben. Wir stehen im ständigen Austausch mit Erlebnispädagogen und erweitern stetig unseren Fundus an Möglichkeiten die Trainings so interessant und abwechslungsreich wie möglich zu gestalten.

Neu sind dieses Jahr mobile Seilbauten die wir individuell aufbauen können und zusätzlichen Aktionsraum bieten. Slacklines gehören zum Beispiel ebenso dazu wie das „Low V“ oder das „Crossing X“. Das Equipment für Seilrutschen ist auch Bestandteil unserer umfangreichen technischen Ausstattung.

Im Folgenden erklären wir unter dem Punkt Kursablauf unsere Strategie und Vorgehensweise bei der individuellen Planung und Durchführung der Trainings.

 


Freie Plätze im Freiwilligendienst (BFD/FSJ) für 2016/2017

Kontakt
Ina Budde
Tel. 0721/35007-130
i.budde@awo-karlsruhe.de